• #loveandbeloved

hoppípolla | August

Als ich mit dem Schreiben des heutigen Artikels beginne, begleitet mich das Geräusch strömenden Regens. Ein verregneter Rückzugstag mitten im August.


Auf der Suche nach einer neuen Wortentdeckung bin ich dann - passenderweise - auf das wunderbare Wort hoppípolla gestolpert. Es ist isländisch und heißt übersetzt so viel wie "in eine Pfütze hüpfen".


Just in dem Moment, als ich dieses Wort und seine Bedeutung las, überkam mich ein Gefühl kindlicher Leichtigkeit und Unbeschwertheit. Das Regenwetter war auf einmal Anlass für Freude... denn nur dann gibt es Pfützen, in die man ausgelassen hineinspringen kann!

Und der graue, wolkenverhangene Himmel ist nun Leinwand für bunte Gummistiefel, farbige Regenschirme und lachende Gesichter. Wie schön!


"Unterhalte das Kind in Dir. Du bist unschuldig. Baue eine Burg aus Decken. Werde nass. Umarme Bäume. Schreibe Liebesbriefe.

(Joseph Beuys, Ausschnitt aus dem Gedicht "Lass dich fallen")


41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

kindness

loslassen