• #loveandbeloved

kindness


Manchmal gibt es einfach Worte, die wir nicht direkt übersetzen können...


Kindness ist eine Fähigkeit, eine Qualität, die mir in den letzten Wochen nochmals ganz besonderes bewusst geworden ist. "Being kind" hat viele Facetten: Freundlichkeit, Güte, Vergebung, Empathie, Liebe...

Wenn wir kindness in die Welt tragen, dann machen wir das bewusst und ohne Erwartung einer Gegenleistung. Es ist eine Entscheidung für einen liebevollen und achtsamen Umgang mit uns, unseren Mitmenschen, unserer Welt.


Es fasziniert mich, wie viel Kraft und Potential in dieser (inneren) Haltung steckt. Es transformiert Situationen, es bereichert, belebt, erfüllt. Es verändert unseren Umgang mit uns und anderen - es macht das Leben liebevoller.


Es ist jedoch keine Fähigkeit, die einfach so da ist. Es ist eine bewusste Entscheidung - immer wieder neu. Gerade in einer Welt, in der uns Ausgrenzung, Angst, Eifersucht, Minderwertigkeit, Hass, Unachtsamkeit... begegnen, ist es eine ganz wesentliche Fähigkeit.


Die magische Energie, die in "being kind" liegt, entdecken wir, indem wir es praktizieren - besonders auch in Situationen, in denen es schwer wird. Wenn wir achtsam sind, entdecken wir diese Momente, können innehalten und uns entscheiden, es anders zu machen als unser Gegenüber. Und auch da wird es Situationen geben, in denen uns das nicht gelingt - daraus lernen wir und wir können dann vor allem auch kindness uns selbst gegenüber üben, indem wir uns nicht verurteilen und liebevoll mit uns bleiben.


Being kind ist eine Entscheidung, die Klarheit und Stärke und Mut fordert - sie belohnt uns aber auch, da es genau dadurch all´ diese Qualitäten in uns fördert und wir sie erfahren und spüren dürfen. Und das ist der Moment, in dem wir eine ganz besondere Ebene der kindness entdecken: Dankbarkeit.


Also nichts wie raus in die Welt: umarmt, lächelt, tröstet, ermutigt, macht Komplimente, vergebt...!


"In a world where you can be anything - be kind".


84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

loslassen