• #loveandbeloved

rauhnachts-inspirationen | 2



„In der Stille hört man die ganze Welt.“ (Tucholsky)

Die zweite Rauhnacht (26.12.) ist unserem höheren Selbst gewidmet. Dieser Platz in uns, der uns das Gefühl gibt tief verwurzelt zu sein, der uns Klarheit, das Gefühl von Einheit, Zugehörigkeit, Verbundenheit und Liebe schenkt.

Ein Ort der so nah ist und gleichzeitig so weit weg. Der gerade im Trubel des Lebens und Alltags oft so schwer erreichbar scheint. Als ob wir immer wieder die Abfahrt verpassen, den Einstieg nicht finden… ein bisschen scheint es wie ein „Zaubergleis“ zu sein. Einen Eingang, der sich uns nur dann offenbart, wenn wir uns Raum und Zeit geben raus aus dem Alltag zu gehen.

Dabei hat jede*r von uns einen anderen Zugang. Das kann ein Waldspaziergang sein, ein Lied am Klavier, stilles Sitzen auf dem Bett, Yoga… es können wenige Minuten sein und manchmal sind es auch Stunden.

Diesen Ort in uns zu besuchen, bedeutet ihn und vor allem uns wertzuschätzen. Diese „Auszeit in uns“ schenkt uns Energie, Kreativität, Inspiration, Antworten… Dieser Platz hält Wunder bereit. Dort erinnern wir uns daran, wie magisch das Leben ist. Dort bekommen wir den Mut uns unseren Ängsten zu stellen, die Klarheit für Entscheidungen und wir erfahren vor allem eins: Liebe. Diese Erfahrung hilft uns liebevoll mit uns und anderen umzugehen. Sie fördert unser Bewusstsein von Verbundenheit und fördert damit unser Mitgefühl, unsere Hilfsbereitschaft, unser Verständnis.

Ich wünsche dir, dass du dir heute eine kleine innere Auszeit schenkst und mit jedem Atemzug spüren darfst, dass du gut bist, so wie du bist, dass du geliebt bist. Dass du ein Wunder bist.


24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen